Schreib- und Lese-Förderprojekt der Universitas
   

 

Buchbesprechung  

Cengiz und Locke

von
     

Zoran Drvenkar

   

handelt von zwei 15-jährigen Jungen die in Berlin wohnen und zusammen in einer Clique sind.

Für Cengiz und Locke gibt es nur eines: cool sein! Sie rauchen, kiffen und nehmen auch mal Drogen. Schließlich werden die beiden von dem Cliquen Chef Marco höchstpersönlich mit seinem Kumpel Willi mit dem Auto abgeholt und zu der Disco der Feindclique den „Yugos“ gebracht. Dort angekommen wird Cengiz plötzlich eine kleine Maschinenpistole in die Hand gedrückt und er wird aufgefordert damit auf die Yugos zu schießen. Nachdem er ein paar Schüsse abgeschossen hat flüchten Cengiz und Co wieder.

Auch am nächsten Tag werden Cengiz und Locke wieder von Marco abgeholt, sie sollen diesmal in ein Haus einberchen. Doch plötzlich läuft alles schief: Locke berührt beim Einbruch eine Fensterscheibe und löst damit die Alarmanlage aus! Doch als sie wieder zu dem Auto zurückspringen wollen, ist Marco mit einem anderen Fahrer namens Kollok schon weg. So müssen Cengiz und Locke zu zweit den Weg nachhause laufen, obwohl sie weder wissen wo sie sind, noch sich leiden können! Doch auf dem langen Weg bis zu ihren Häusern freunden sich die beiden an. Da Cengiz keinen Schlüssel für seine abgeschlossene Haustür hat, verbringt er die Nacht zusammen mit Locke. Doch plötzlich kommen ein paar Yugos und entdecken die beiden. Sie halten Cengiz und Locke auf und hole ein Mädchen herbei. Diese schaut sich Locke und >Cengiz an und nickt dann zu Cengiz rüber und >murmelt etwas auf Türkisch. Dann wird Cengiz klar, dieses Mädchen muss ihn bei der Schießerei vor der Disco erkannt haben.

Am nächsten Tag besucht Locke Cengiz, der total entstellt ist, da er wurde von den Yugos am Vortag brutal verprügelt worden war, nachdem Locke von den Yougos freigelassen wurde. Aber Cengiz ist jetzt nur eines wichtig: Rache! Und da hat Locke genau das richtige für ihn: eine Pistole! Cengiz verliebt sich sofort in sie und trägt sie von da an immer bei sich. Er nimmt sie auch mit, als er von seinem Vater aus der Familie verwiesen wird, weil er seinen Vater geschlagen hat.

So flüchtet er noch am Abend mit der Pistole allein auf die Straße, weg von seinem verdammten Zuhause. Marco sucht nach Cengiz, er weiß genau, dass er sich bei dem Mädchen der Yugos rächen willl, aber Tadi, der Boss der Yugos hat ihm mitgeteilt, dass sie mit Cengiz quitt sind und keine Polizei wollen. Mit Kollok als Fahrer sucht er Cengiz und findet ihn schließlich vor dem Haus des Mädchens.
Doch am nächsten Tag ist das 14-jährige Mädchen tot.

Cengiz gibt Marco und der Clique am nächsten Tag das Geständnis für den Mord, ohne dass Marco ihn aufgefordert hat. Doch in Wirklichkeit ist Cengiz gar nicht der Mörder.

Das Buch ist in einer sehr jugendlichen Sprache geschrieben. Besonders interessant an diesem Buch ist, dass die einzelnen Kapitel aus der Sicht der verschieden Hauptpersonen erzählt werden, manchmal werden auch Szenen aus zwei verschiedenen Blickwinkeln erzählt.

Mir hat das Buch gut gefallen, da das Buch sehr spannend ist und es bis zum Ende spannend bleibt.

Ich heiße

Mina Schäfer

wohne in Mittelbiberach und meine Hobbies sind Volleyball, Freunde treffen, telefonieren und lesen. Meine Lieblingsbücher sind alle 6 Harry Potter Bände.